CHANCEN IM LAND BRANDENBURG

Ausbildung im Wandel der Arbeitswelt – eine Investition in unsere Zukunft

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren rasant verändert. Von Arbeitnehmern und Arbeitnehmerinnen wird ein hohes Maß mehr an Flexibilität und Mobilität gefordert. Dabei spielt die räumliche Komponente genauso eine Rolle wie die zeitliche. Das gilt auch für eine Ausbildung. Berufliche Anforderungen wachsen mit der veränderten Situation. Fachkräfte müssen sich an diese anpassen und beweisen, dass sie mit den neuen Gegebenheiten umgehen können.

Trotz des Wandels in der Arbeitswelt waren die Chancen für junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz im Land Brandenburg noch nie so gut wie heute. Das liegt nicht nur am demografischen Wandel, sondern auch daran, dass durch die fortschreitende Globalisierung Ausbildungsberufe im Land Brandenburg immer vielfältiger geworden sind. Berufe mit neuen Inhalten, die es vor 20 Jahren noch nicht gegeben hat, sind hinzugekommen. Und das vor allem im IT-Bereich.

Aber auch der demografische Wandel spielt bei brandenburgischen Unternehmen eine große Rolle. Die geburtenschwachen Jahrgänge machen es den Unternehmen schwerer, Fachkräfte zu finden, um sie qualifiziert auszubilden. In den nächsten Jahren wird die Zahl der Jugendlichen weiter sinken. Demgegenüber steht ein Bedarf von 360.000 neuen Fachkräften bis zum Jahr 2020 in der Region Berlin-Brandenburg.

Der Brandenburger Ausbildungskonsens hat es sich deswegen zum Ziel gestellt, allen jungen Menschen eine Chance auf eine Ausbildung zu geben. Und eine qualifizierte Ausbildung von Fachkräften stärkt nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen, sondern auch den Standort Brandenburg.

Die Attraktivität der Hauptstadtregion wird in den nächsten Jahren aufgrund der positiven wirtschaftlichen Entwicklung weiter steigen. Die Vorzüge des Landes als Lebens- und Arbeitsmittelpunkt liegen klar auf der Hand. Junge Nachwuchskräfte können mit dieser Perspektive ihren Lebensmittelpunkt in der Region Berlin-Brandenburg leichter finden als noch vor Jahren. Mit einer guten Ausbildung und mit dem anschließenden Eintritt in den Berufsalltag gelingt der Start in eine neue Lebensphase.

Konkrete Vorhaben werden aus Mitteln des Landes und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert. Die gezielte Suche und Förderung von jungen Menschen in unserem Land ist somit eine wichtige Investition in die Zukunft.

........................................................................................................................................

www.masf.brandenburg.de

www.mbjs.brandenburg.de

www.mwfk.brandenburg.de

www.mdj.brandenburg.de

www.esf.brandenburg.de

www.lasa-brandenburg.de

www.arbeitsagentur.de

www.cottbus.ihk.de

www.ihk-ostbrandenburg.de

www.potsdam.ihk24.de

www.hwk-cottbus.de

www.hwk-ff.de

www.hwk-potsdam.de

http://berlin-brandenburg.dgb.de

www.uvb-online.de

www.freie-berufe-brandenburg.de

........................................................................................................................................

Brandenburgischer Ausbildungskonsens
Land Brandenburg
Bundesagentur für Arbeit / Regionaldirektion Berlin-Brandenburg
Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) der Industrie- und Handelskammern in Brandenburg
Handwerkskammertag Brandenburg
Deutscher Gewerkschaftsbund
Die Vereinigung der Unternehmensverbände in Berlin und Brandenburg e. V.
LFB - Landesverband der Freien Berufe Land Brandenburg e. V.
Fachkräfteportal Brandenburg